Beiratssitzung des WTTV am

Samstag, den 09. Juni 2018.

Anträge müssen bis zum 28.04.2018 an die Geschäftsstelle des WTTV gerichtet sein.

(Die Einladung geht an alle entsprechenden Verantwortlichen und Amtsinhaber)

 

An dieser Stelle einige Eindrücke der Minimeisterschaften in Bildform.
Die Siegerlisten folgen in Kürze

  • minis2018-001
  • minis2018-002
  • minis2018-003
  • minis2018-004
  • minis2018-005

IMG 20180319 212609IMG 20180319 212609

Wir alle sind tief betroffen über den Tod unseres Sportskameraden Manfred Dertmann, der am 15. März im Alter von 65 Jahren nach kurzer, schwerer Krankheit verstarb.

Manfred Dertmann war langjähriger Abteilungsleier des SUS Stadtlohn und Jugendwart im damaligen Kreis Borken/Coesfeld von 1993 -2003.
Er war die gute Seele der Tischtennisabteilund des SUS Stadtlohn und war in unserem Kreise eine große Persönlichkeit und für viele ein großes Vorbild.

(Kreisvorsitzender Karl Wesker für den Vorstand und stellvertretend für alle Vereine)

Lange Gesichter auf dem WTTV-Verbandstag, denn das hatten sich die Vertreter des Tischtennis-Kreis Westmünsterland anders vorgestellt: Die Versammlung lehnt den Antrag auf Einräumung der Möglichkeit von Vierermannschaften auf gesamter Kreisebene ab. So können die Deligierten aus dem Westmünsterland ihren Mitgliedsvereinen nur mitteilen, dass der Beschluß der Kreisversammlung in der 1.Kreisklasse in der kommenden Saison mit nur vier Spielern je Mannschaft zu spielen hinfällig ist. Doch trotz schlechter Nachrichten im Nachgang kann Kreisvorsitzender Karl "Charly" Wesker auf eine erfolgreiche Saison 2016/17 zurückblicken und sich über eine harmonische Kreisversammlung in der Gaststätte Möllers (Ahaus) freuen.

Weiterlesen ...

Unser Vorstand Erwac­hsenensport und glei­chzeitig stellvertre­tender Kreisvorsitze­nder,

Roman Borninkhof, wu­rde auf dem Verbands­tag als Vize-Präside­nt Finanzen in das

Präsidium des WTTV gewählt. Wir wünschen Roman viel Glück und Erfolg bei der

Ausübung dieses ehre­nvollen Amtes.

Die „TOP Drei“ im Tischtennis in Billerbeck (Kreis Westmünsterland)
(Text und Foto DJK Vfl Billerbeck, Ch.Horsel)

IMG 2828IMG 2828

Es war ein Hammer Wochenende für den Tischtennis Sport in der Domstadt.Nele Schlüter gewinnt sensationell das Verbands Finale bei den Mini Meisterschaften in Recklinghausen.Nur die besten 20 Spielerinnen aus NRW hatten sich über etliche Qualifikationsrunden einen Startplatz für dieses Finale erkämpft. Mit dabei Lina Strack (Jahrgang 2008 und jünger), Ella Kavelage und Nele Schlüter Jahrgang 2006 und 2007). Lina Strack zeigte eine tolle Leistung, schaffte es bis in Achtelfinale. Sie hatte das Pech, dass sie zweimal an der gleichen Gegnerin scheiterte, deren Spielweise ihr nicht lag.Beim Jahrgang 2006 und 2007 ging es um die Qualifikation der besten 20 Spielerinnen aus ganz Deutschland für das Bundesfinale in Oberwesel (Rheinland). Nur eine Spielerin aus dem Westdeutschen Tischtennis Verband konnte das begehrte Ticket bekommen. An drei Tagen wird hier die deutsche Meisterin ermittelt. Entsprechend hoch war die Nervosität bei den Spielerinnen.


Bis zum Achtelfinale kämpften sich beide Billerbeckerinnen souverän durch, spielten ihr bestes Tischtennis und standen verdient im Achtelfinale. Das Los ergab hier ein reines Billerbecker Duell, dass Nele Schlüter mit 2:0 Sätzen gewann. Jetzt gab es kein Halten mehr für Nele, der Titel war das große Ziel. Systematisch war im Vorfeld von Christoph Horsel ein Trainingsplan erstellt worden, den Nele immer wieder in etlichen Trainings Einheiten perfekt umsetzte. Ihre Unterschnitt Bälle und der Siegeswille brachten sämtliche Gegnerinnen zur Verzweiflung. Nele war die Top Spielerin des Turniers und gewann das Finale klar mit 2:0. Damit hat der Billerbecker Tischtennis Verein das Kunststück fertig gebracht, zum drittenmal hintereinander das Bundesfinale der besten 20 Mini Spielerinnen zu erreichen. Ein absolutes Highlight, das für eine intensive Nachwuchsarbeit spricht. Die Spende von 1000€ von der Bürgerstiftung ist somit bestens investiert.Zeitgleich mit den Mini Meisterschaften fanden in Münster Kinderhaus die Endranglisten des Bezirkes Münster statt. Nur durch Vorrunden qualifizierte Spielerinnen hatten eine Startberechtigung. Im Modus jeder gegen jeden wird hier die Ranglistenerste bestimmt. Eine knallharte Auslese.In bestehender Form präsentierte sich die deutsche Mini Meisterin von 2015. Am Samstag gewann sie die A- Schülerinnen Rangliste ungefährdet mit einer 7:0 Bilanz.Am Sonntag startete sie zusätzlich in der Mädchen Klasse (bis 18 Jahre). Mit 13 Jahren war sie die jüngste Teilnehmerin und krasse Außenseiterin. Allgemeines Staunen, am Ende auch hier eine 7:0 Bilanz und der Titel eines Bezirksmeisters bei den Mädchen. „Unglaublich“.Doch damit nicht genug. Bei den B-Schülerinnen gewann Lea Laukamp nach 5 Stunden ihren ersten großen Titel. Glücklich nahm sie den Pokal in Empfang. Lea war die überragende Spielerin der B- Klasse. In keinem Spiel hatten ihre Gegnerinnen den Hauch einer Chance. Ihre Bilanz von 8:0 Siegen und  24:2 Sätzen zeigte ihre Überlegenheit. Henrike Fehmer, eine weitere Mini Spielerin aus Billerbeck (Bundesfinals 3. Platz 2016) war die einzige Spielerin, die ihr das Wasser reichen konnte. Der verdiente 2. Platz (Bilanz 7:1) und eine Qualifikation zu den Top 32 des WTTV war der verdiente Lohn.Bei den C-Schülerinnen belegte Antonia Volmer und Zoe Reichert den 3. und 4. Platz und schafften damit auch die Quali für das Top 32 Turnier.Damit ist Billerbeck mit 6 Spielerinnen auf den TOP 32 Turnieren der besten Spielerinnen des Westdeutschen Tischtennis Verbandes vertreten. Die intensive Nachwuchsarbeit trägt damit Früchte. Jeweils der 1. Platz bei den Mädchen, A-Schülerinnen, B-Schülerinnen, der 3. Platz bei den C-Schülerinnen und Mini Verbands Siegerin, ein perfektes Wochenende, besser geht es nicht. Das hat etliche Headhunter von anderen Vereinen auf die Spielfläche gerufen. Vier Spielerinnen konnten den Lockruf anderer Vereine nicht widerstehen und wechseln zur kommenden Saison zu anderen Vereinen in den Damenbereich, spielen aber im Nachwuchsbereich weiter für Billerbeck. 

IMG 2365IMG 2365Die besten 24 Tischtennisspielerinnen aus dem Westdeutschen Tischtennisverband hatten sich für das Turnier „Top 24“ der B-Schülerinnen in Watersloh qualifiziert. Sensationell Beste wurde das Billerbecker Tischtennis Talent Frederike Starp.
Sie strahlte wie ein Honigkuchenpferd und war einfach nur glücklich und k.o. Nach acht Stunden und dem letzten Ballwechsel stand fest, Frederike Starp ist Ranglisten Siegerin des TOP 24 Turniers des WTTV. Die 12-jährige war nach dem 3:0 Sieg im letzten Spiel gegen Melinda Maiwald aus dem Bezirk Ost Westfalen Lippe nicht mehr vom ersten Platz zu verdrängen.

Weiterlesen ...

Der TSV Raesfeld und der TT-Kreis Westmünsterland trauern um Christian Riepen, der am 10. Juli 2026 im Alter von 34 Jahren an einem Herzversagen gestorben ist. Christian spielte seit 25 Jahren für den TSV Raesfeld Tischtennis, in den letzten Jahren in der 1. Mannschaft. Der TSV Raesfeld und der gesamte Tischtenniskreis verlieren einen sympatischen und liebenswerten Freund und Menschen, der uns immer im Gedächtnis bleiben wird.

Blick zurück und nach vorn / Stefan Dettmer wird geehrt (Text und Bild Alex Bitting)

Kreisversammlung des Tischtennis-Kreises Westmünsterland fand statt

Ahaus. Am 2. Juni lud der Vorsitzende des Tischtennis-Kreises Westmünsterland, Karl Wesker, alle Vereinsvertreter zur Kreisversammlung 2016 in Ahaus ein.

Dieses mal gab es sogar einen besonderen Gast, denn Patrik Bertsch (Ausschuss für Vereinsentwicklung und Breitensport des WTTV) hielt einen Vortrag über die Qualifizierungsmaßnahmen in Tischtennis-Vereinen. Per Powerpoint-Präsentation sagte er zum Beispiel etwas dazu, wie man sich über die Sportjugend qualifizieren kann, wie man sich im Bereich „Offener Ganztag" ausbilden lassen kann oder wie die verschiedenen Trainerausbildungen des WTTV ablaufen. Zum Abschluss wies Patrik Bertsch noch darauf hin, dass der Westdeutsche Tischtennis-Verband viele Qualifizierungsmaßnahmen aus den verschiedensten Bereichen anbiete, man müsse nur die Mitarbeiter kontaktieren. Norbert Weyers sei der Haupt-Ansprechpartner beim WTTV.

Weiterlesen ...

Suche

WTTV-Partner